Lenovo ThinkPad T440 Notebooks

Zum Vergleich markierte Artikeln

Vergleichen
  1. Lenovo ThinkPad T440 Intel i5 1,9Ghz 4Gb 500Gb Cam Win10 Pro  Thinkpad Reisebegleiter Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    Lenovo ThinkPad T440 Intel i5 1,9Ghz 4Gb 500Gb Cam Win10 Pro

    Artikelnummer90357587
    Prozessor
    i5-4300U (1.9GHz) 4.Generation
    Arbeitsspeicher
    4 GB Notebook aufrüsten
    Festplatte
    500 Gb SATA 7200rpm Notebook aufrüsten
    Grafikkarte
    Intel HD Graphics
    Bildschirm
    35.56 cm ( 14" ) TFT 1368x768
    
    399,00 €
    Inkl. MwSt., Inkl. kostenlose Lieferung und gebührenfreie Retoursendung (bundesweit)
  2. Lenovo ThinkPad T440 Intel i7 2,1Ghz 4Gb 500Gb WebCam Win7Pro NEU Thinkpad Reisebegleiter Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    Lenovo ThinkPad T440 Intel i7 2,1Ghz 4Gb 500Gb WebCam Win7Pro NEU

    Artikelnummer90897587
    Prozessor
    i7-4600U (2.1GHz) 4.Generation
    Arbeitsspeicher
    4 GB Notebook aufrüsten
    Festplatte
    500 Gb SATA 7200rpm Notebook aufrüsten
    Grafikkarte
    Intel HD Graphics 4400
    Bildschirm
    Multitouch 35.56 cm ( 14" ) TFT 1600x900

    750,00 €

    699,00 €

    Inkl. MwSt., Inkl. kostenlose Lieferung und gebührenfreie Retoursendung (bundesweit)
  3. Lenovo ThinkPad T440 Intel i7 2,1Ghz 12Gb 240GB SSD WebCam Win7Pro NEU Thinkpad Reisebegleiter Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    Lenovo ThinkPad T440 Intel i7 2,1Ghz 12Gb 240GB SSD WebCam Win7Pro NEU

    Artikelnummer908975870
    Prozessor
    i7-4600U (2.1GHz) 4.Generation
    Arbeitsspeicher
    12 GB
    Festplatte
    240Gb SSD
    Grafikkarte
    Intel HD Graphics 4400
    Bildschirm
    Multitouch 35.56 cm ( 14" ) TFT 1600x900

    1.085,00 €

    845,00 €

    Inkl. MwSt., Inkl. kostenlose Lieferung und gebührenfreie Retoursendung (bundesweit)

Lenovo ThinkPad T440 Serie Notebooks

Der chinesische Computerhersteller Lenovo blickt mit seiner T-Serie auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurück. Mittlerweile ist man beim T440 angelangt, der sich wie alle Vorgängermodelle an Businesskunden richtet. Wie kommt der Nachfolger des T430 an?

Der ThinkPad T440 im mobilen Einsatz

Eine weitest gehende Beständigkeit gegen Transportschäden stellt eines der Ziele von Businesskunden dar. Genauso wie bei seinem Vorgänger gibt es in diesem Aspekt am T440 nichts zu meckern. Der tragbare Computer ist im direkten Vergleich sogar leicht schlanker und etwas leichter geworden. Der Betrieb wird über zwei 24-Wh-Akkus sichergestellt. Eine Aufrüstung auf einen 72 Wh-Akku ist möglich. Dann steht das Bauelement allerdings leicht über. Die Laufzeit des T440 unter idealen Bedingungen beträgt gut 14 Stunden; unter voller Last sind es lediglich 90 Minuten. Realistisch dürfte für die meisten User eine mögliche Gebrauchszeit von über vier Stunden sein, was für ein Notebook dieser Klasse mehr als angemessen ist. Als Eingabegeräte stehen eine Tastatur, ein Touchpad und ein Trackpoint zur Verfügung. Ein angenehmes Tippgefühl und ideale Gleiteigenschaften sind gegeben. Die Tasten für den Trackpoint sind allerdings weggefallen. An Ports liegt all das vor, was ein moderner Businessanwender benötigt: USB 3.0, VGA, Kensington und so fort.

Was steckt unter dem ThinkPad Gehäuse?

Was das Display kann, ist erst nach dem Einschalten sichtbar. Den Lenovo T440 gibt es dazu in vier Ausstattungsvarianten. Auf dem heimischen Markt wird hauptsächlich das Modell mit HD+-Display und mattem Bildschirm angeboten. Leider kommt der Kontrast nicht wirklich gut weg. Auch die Anzeige von schwarzen Inhalten enttäuscht; sie gehen eher in graue Töne über. Damit scheidet das Display für Grafiker und andere Berufsgruppen aus. Dafür ist das 14 Zoll-Display aber selbst bei direkter Sonneneinstrahlung ablesbar. Für erkennbare Inhalte ist allerdings der Betrachtungswinkel nicht unentscheidend. User hätten in diesem Aspekt deutlich mehr erwarten können.

Für den ThinkPad T440 gibt es eine Herstellergarantie von 36 Monaten. Diese lässt sich auf bis zu fünf Jahre erweitern. Zum Lieferumfang gehören verschiedene Softwarekomponenten. Eine Windows 7 Pro- und eine Windows 8 Pro-Lizenz liegen vor. Zur Sicherheit tragen ein Fingerprintreader und die Option auf einen Smardcard-Leser bei. Flüssigkeiten stellen für die Tastatur übrigens kein Problem dar. Sie laufen über Öffnungen an der Baseunit ab, ohne dass sie die sensible Hardware zerstören.

In einer Betrachtung dürfen der Prozessor, der Arbeits- und Massenspeicher und die Grafikkarte nicht fehlen. Der Lenovo T440 besitzt als stärksten Prozessor den i7-4600U von Intel. Hiermit ist im Schnitt ein Takt von 3,0 GHz problemlos möglich, was sich allerdings auch auf den Preis auswirkt. Daher kann es sich lohnen, das Notebook gebraucht zu erwerben. Als Alternativen existieren übrigens zwei Prozessoren mit der i5- und einer mit der i3-Technologie. Der Arbeitsspeicher kann auf bis zu 12 GB erweitert werden; bei der Auslieferung sind 4 GB vorhanden. Als Massenspeicher sind HDD, SSHD und SSD möglich. Über die Speicherkapazität braucht man sich keine Gedanken zu machen. Lenovo setzt bei der Graphikkarte auf Intels HD Graphics 4400. Sie ist für Office-Anwendungen geeignet. Im Vergleich zum T430 handelt es sich leider um einen Rückschritt. Denn dieser verfügte über die NVIDIA NVS 5400M. Wer sich allerdings für den T440p entscheidet, kann diese Lücke wieder schließen.

ThinkPad T440 gebraucht kaufen?

Der ThinkPad T440 kann die Mobilität des Vorgängermodells ausbauen. Im Punkt Leistung hat sich allerdings nicht viel getan. Eine Schwachstelle stellt das Display dar. Auch die Standardgrafikkarte fällt hinter den Vorgänger zurück. Insgesamt handelt es sich aber um ein gutes Notebook, an dem Büroanwender exklusive Grafiker ihre Freude haben werden. Man kann das Notebook gebraucht kaufen, um den einen oder anderen Euro bei der hochklassigen Ausstattung zu sparen.