Interne HDD und SSD Festplatten

Zum Vergleich markierte Artikeln

Vergleichen
  1. SATA Festplatten Einbaurahmen Adapter für Thinkpad T420,T520, W520 B-WARE Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    SATA Festplatten Einbaurahmen Adapter für Thinkpad T420,T520, W520 B-WARE

    Artikelnummer90786600
    Zustand
    NEUWARE
    

    19,90 €

    8,90 €

    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  2. 1000Gb Festplatte SATA 2.5Zoll für Notebooks NEU Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    1000Gb Festplatte SATA 2.5Zoll für Notebooks NEU

    Artikelnummer12345678
    Zustand
    NEUWARE
    55,00 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  3. Kingston SSDNow UV400 240GB TLC 2.5zoll SATA600 - 7mm Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    Kingston SSDNow UV400 240GB TLC 2.5zoll SATA600 - 7mm

    Artikelnummer9855465
    Zustand
    NEUWARE
    79,00 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  4. Kingston SSDNow UV400 480GB TLC 2.5zoll SATA600 - 7mm Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    Kingston SSDNow UV400 480GB TLC 2.5zoll SATA600 - 7mm

    Artikelnummer1293110
    Zustand
    NEUWARE
    125,00 €
    Inkl. MwSt., Inkl. kostenlose Lieferung und gebührenfreie Retoursendung (bundesweit)

HDD und SSD Festplatten für Notebooks

Die Zentrale eines jeden Computers stellt dessen Speicher dar: Hier befinden sich nicht nur sämtliche Dateien, die für die Ausführung des Betriebssystems relevant sind, sondern auch sämtliche Dateien und Dokumente, auf die der Nutzer zugreifen möchte. Wer seinen PC also ohne ständigem Löschen oder Kopieren der Daten auf externe Speichermedien nutzen möchte, sollte unbedingt auf eine ausreichend große Festplatte achten. Die Speicherstätten gelten jedoch als überaus empfindliche Bestandteile eines PC-Systems, sodass es bei dem Kauf einer solchen Komponente einiges zu beachten gilt. Die folgenden Zeilen klären Sie über die grundlegenden Eigenschaften einer solchen Platte auf.

Die richtige Festplatten Größe

Eine der grundlegenden Eigenschaften einer Festplatte stellt deren Größe dar. Hierunter sind zwei Messwerte zu zählen, denn neben der tatsächlichen Größe, die in Zoll angegeben wird, ist auch dem Volumen, also der Anzahl und dem Umfang der vorhandenen Speicherplatinen, eine große Beachtung zu schenken. Letztere wird in GB beziehungsweise TB (1.000 GB) angegeben und besagt schlichtweg, wie viele Dateien auf der Platte Unterschlupf finden. Generell gilt dabei, dass Speicherplatten des Typs HDD mehr Speicher für weniger Geld aufweisen, doch eine HDD zu kaufen bringt in puncto Geschwindigkeiten auch Nachteile mit sich, aber dazu später mehr. Die zweite Größe, die Angabe in Zoll, entscheidet darüber, ob die Festplatte intern oder extern genutzt werden darf: Nahezu alle 2,5 Zoll große Versionen lassen sich in einen Computer einbauen, wohingegen 3,5 Zoll große Modelle meist für den Betrieb außerhalb des PC-Gehäuses gedacht sind. Hier erfolgt die Stromversorgung zumeist über ein zusätzliches Netzteil, um die Geschwindigkeit der Platte hoch und die Verbindung zum PC sicher zu halten.

Festplattengeschwindigkeit von Sata und SSD

Die Geschwindigkeit beziehungsweise die Übertragungsrate, mit der die Dateien ausgetauscht, verschoben oder gespeichert werden, hängt von vielen Faktoren ab. Eine grundsätzliche Aufteilung wird zum Beispiel in der Rate der Umdrehungen pro Minute, mit der sich die Magnetscheibe unter dem Lesekopf bewegt, gemacht: Angefangen von 3.600 bis hin zu 15.000 Umdrehungen pro Minute gibt es in dieser Hinsicht mittlerweile viele verschiedene Grundtypen. Ebenfalls bedeutsam sind die jeweiligen Werte der Schreib- und Lesegeschwindigkeiten. Letztere fällt stets etwas höher aus, doch auch Erstere sollte mittlerweile bei gut 50 MB/s liegen, um ein zügiges Speichern zu gewährleisten. Übrigens: Bei einer SSD fehlen zwar die mechanischen Bauteile einer HDD, doch die Schreib- und Lesegeschwindigkeiten fallen hier dank der Verwendung von Flashspeichern grundsätzlich höher aus, weshalb sich auch immer mehr Nutzer dazu entscheiden, eine SSD zu kaufen.

Zusatzfunktionen und Besonderheiten von Festplatten

Ganz gleich, ob Sie sich dazu entscheiden, eine SSD oder eine HDD zu kaufen: Je nach Speichersystem gibt es durchaus einige Besonderheiten. Im Falle externer Geräte beispielsweise spielt auch der Verbindungstyp, sprich die Generation des USB-Ports, eine entscheidende Rolle. Denn: Mit der USB-3.0-Technik können bis zu zehnmal schnelle Übertragungsraten als mit der USB-2.0-Technik erreicht werden. Einen weiteren Kaufaspekt könnten auch die Lautstärke und der Stromverbrauch darstellen, wobei es sich auch in dieser Hinsicht lohnt, eine SSD zu kaufen: Diese benötigen nur einen Bruchteil an Energie und verrichten ihre Arbeit beinahe völlig geräuschlos.