Lenovo ThinkPad T410 Notebooks

Zum Vergleich markierte Artikeln

Vergleichen
  1. Lenovo Thinkpad T410 Intel i5 2,4Ghz 4Gb 320Gb Win7Pro CAM 2537-NZ9 Thinkpad Reisebegleiter Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    Lenovo Thinkpad T410 Intel i5 2,4Ghz 4Gb 320Gb Win7Pro CAM 2537-NZ9

    Artikelnummer10000349
    Prozessor
    Intel i5-520M 2,4 GHz 1.Generation
    Arbeitsspeicher
    4 GB Notebook aufrüsten
    Festplatte
    320Gb Notebook aufrüsten
    Grafikkarte
    Intel Integrated Graphics 4500MHD
    Bildschirm
    35,8 cm (14,1") TFT 1440x900 Pixel LED
    

    232,00 €

    212,00 €

    Inkl. MwSt., Inkl. kostenlose Lieferung und gebührenfreie Retoursendung (bundesweit)
  2. Lenovo IBM ThinkPad T410 Intel i5 2,53Ghz 4Gb 120GB SSD Win7Pro 2522-24G Thinkpad Reisebegleiter Symbolbild. Genaue techn.Daten in der Beschreibung
    auf Merkzettel

    Lenovo IBM ThinkPad T410 Intel i5 2,53Ghz 4Gb 120GB SSD Win7Pro 2522-24G

    Artikelnummer7897555
    Prozessor
    Intel i5-520M 2,53 GHz (1.Generation)
    Arbeitsspeicher
    4 GB Notebook aufrüsten
    Festplatte
    120GB SSD Notebook aufrüsten
    Grafikkarte
    256MB nVIDIA Quadro NVS3100m
    Bildschirm
    35,8 cm (14,1") TFT 1440x900 Pixel
    245,00 €
    Inkl. MwSt., Inkl. kostenlose Lieferung und gebührenfreie Retoursendung (bundesweit)

Lenovo Thinkpad T410 - ein Einsteiger-Notebook aus mittleren Preissegment

Die T-Serie vom Computergiganten Lenovo ist auf den mobilen Geschäftsbereich ausgerichtet. Der ThinkPad T410 stellt dabei ein Upgrade zum Vorgänger T400 dar. Äußerlich hat sich allerdings nicht viel getan. Im Inneren sind immerhin Verbesserungen anzutreffen, weswegen man durchaus den T410 kaufen kann. Der chinesische Hersteller bringt den T410 wie schon oft in der Think-Pad-Reihe mit unterschiedlichen Bauteilen auf den Markt. Durch den stolzen Preis kann man den ThinkPad T410 gebraucht kaufen.

Die äußeren T410 Komponenten

Der Lenovo T410 reicht sich nahtlos in die ThinkPad-Baureihe ein. Roter Trackpoint, charakteristische Logos, eine blaue Eingabetaste sowie eine schwarze Optik kennzeichnen diesen Artikel. Das Notebook wiegt 2,31 Kilogramm. An Anschlussmöglichkeiten ist praktisch alles vorhanden, was der Business-Anwender gebrauchen kann: vier USB 2.0-Ports, ein VGA, ein Modem, eine Express Card, ein Modem, ein Kensington Lock, ein Docking Station Anschluss, ein DisplayPort, ein e Sata und ein Firewire.

Das ThinkPad T410 unterscheidet sich hinsichtlich der Tastatur kaum vom Vorgängermodell. Auch hier kommt die IBM-Komponente zum Einsatz. Allerdings ist eine Leiste mit Zusatztasten und eine Tastaturbeleuchtung Platz gefunden, was positiv erwähnt werden muss. Das Touchpad und der Trackpoint verfügen über gute Bedieneigenschaften und lassen sich über Fn-F8 regeln.

Das 14.1-Zoll große Display kommt insbesondere vertikalen Office-Darstellungen zugute. Die Auflösung beträgt 1.440 x 900. Ein Gebrauch im Freien ist ohne Probleme möglich. Selbst bei einem Akku-Betrieb bleibt die maximale Helligkeit erhalten. In vertikaler Verwendung kann man Darstellungen je Betrachtungswinkel nur eingeschränkt betrachten. Horizontal sieht es anders aus.

Was steck leistungsmäßig im Lenovo T410?

Der eingebaute 6-Zellen Lithium-Ionen-Akku verfügt nur über eine deutlich eingeschränkte Leistung. Unter idealen Bedingungen beträgt die Laufzeit des T410 nur gut vier Stunden; unter Volllast sind das lediglich 70 Minuten. Betriebsgeräusche sind nach den Urteilen von Usern fast ständig präsent. Ihr Wert liegt im Schnitt aber unter 34 Dezibel, was sich noch als flüsterleise bezeichnen lässt.

User haben die Auswahl zwischen mehreren Core i Prozessoren und sie starten mit dem Baumodell i5. Als leistungsstärkste Variante liegt der Intel Core i7-620M mit 2.66 GHz vor. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 4 GB; der Massenspeicher liegt bei 250 GB. Die eingebaute Festplatte Hitachi HTS725025A9A schafft 7.200 Umdrehungen je Minute, was einen guten Wert außerhalb der SSD-Technik darstellt. Zum Lieferumfang gehört darüber hinaus die Grafikkarte NVIDIA NVS 3100M, die für Businessanwendungen vorgesehen ist. Aufwändige und detailgetreue Widergaben von neuen Games schafft die Grafikkomponente aber nicht. Auch bei detailgetreuen 3D-Anwendungen dürften schnell die Grenzen erreicht sein. Insgesamt stellen die benannten Basiswerte eine deutliche Verbesserung zu dem Vorgängermodell ThinkPad T400 dar. Lenovo ist also ein Schritt in die richtige Richtung gelungen.

Als Betriebssystem liegt Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit vor. An Software gehören unter anderem Burn.Now Lenovo Edition, InterVideo WinDVD, Corel Movie Factory 7, MS Office 2007 Trial, MS Research AutoCollage Touch 2009 sowie MS SQL-Server 2005 zum Lieferumfang.

Lenovo T410 gebraucht kaufen - ja oder nein?!

Der Lenovo T410 entwickelt seinen Vorgänger im vielen Aspekten deutlich weiter. Daher kann man druchaus den T410 kaufen. Stärken stellen die Performance im Außeneinsatz und die durchdachten Kommunikationsschnittstellen dar. Am Display und Akku hat sich leider wenig getan. Anspruchsvolle Grafikanwendung dürften den T410 allerdings schnell an seine Grenzen führen. Für Businesskunden bietet auch dieser mobile Rechner der ThinkPad-Reihe einige Verheißungen. Daher dürfen sie sich über die Weiterentwicklungen deutlich freuen. Wem das Gerät nach dem Neuwert zu teuer ist, kann den Lenovo gebraucht erwerben.